Kategorien
Uncategorized

Lexikon der Frauenkräuter

Magret Madejsky: Lexikon der Frauenkräuter

Inhaltstoffe, Wirkungen, Signaturen und Anwendungen
Mit über 180 Heilkräuterrezepten

Pflanzen bilden bis heute die Basis der Naturheilkunde und erobern seit einigen Jahren wieder zunehmend die Frauenarzt- und Hebammenpraxen. Antibiotische Kräuter wie Bärentraube, Kapuzinerkresse und Knoblauch oder hormonartig wirkende Pflanzen wie Frauenmantel, Mönchspfeffer und Silberkerze konnten sich einen festen Platz in der Frauenheilkunde erobern. Doch das Pflanzenreich bietet unzählige weitere Frauenkräuter und Mutterwurzen, deren Heilkräfte ein ganzes Frauenleben hilfreich begleiten können. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den im deutschsprachigen Raum gebräuchlichen und erhältlichen Heilpflanzen.

Die Autorin zeigt aufgrund langjähriger Forschung und praktischer Erfahrung, wie sich das traditionelle Pflanzenwissen in ein ganzheitliches Konzept zeitgemäßer Frauenheilkunde integrieren lässt. Egal ob Blasenentzündung, Endometriose, Kinderwunsch,Myom, Osteoporose, Menstruationsbeschwerden, Scheidenpilz, Schwangerschafts- oder Wechseljahrsbeschwerden – hier werden Therapeuten wie auch Frauen jeden Alters fündig.

Das Lexikon enthält rund 120 Kräuterporträts mit Namen, botanischem Steckbrief, Signatur und Astrologie,Wirkstoffen, Heileigenschaften und Verwendung in der Frauenheilkunde. Dazu gibt es zu jeder Pflanze ein oder mehrere Rezepte, wertvolle Praxistipps und Therapievorschläge. Hinweise auf Handelsprodukte helfen, die entsprechenden Präparate zu finden. Mit umfassendem medizinischem Glossar.

Das unentbehrliche, umfassende Nachschlagewerk für alle, die an natürlicher Frauengesundheit interessiert sind.

Inhalt

Ca. 120 Pflanzenporträts:
– botanischer Steckbrief
– Inhaltsstoffe
– Wirkungen
– Volksnamen
– Signaturen, Symbolik und Astrologie
– Anwendung in der Frauenheilkunde
– Rezepte und Therapie
– Sammeltipps
– Anwendungsbeschränkungen
Medizinisches Glossar mit Erklärung und
Therapiehinweisen zu den häufigsten
Frauenleiden von A wie Ausfluss bis
Z wie Zyste
Mehr als 150 Heilkräuterrezepte
Rezeptbeispiele aus dem Inhalt
Antivirale Vaginalkugeln
Bärwurzschnaps bei Unterleibskrämpfen
Eisprungtee
Fat-Burner-Teemischung
Feigwarzenmischung
Gelbkörpermischung
Mastopathietropfen
Menopausentee
Migränetee
Mutterzäpfchen nach Hippokrates
Myomelixier nach Hildegard
Osteoporosetee
Polypenmischung

u.v.m.

Pressezitate

Das Lexikon ist das Resultat jahrelanger Recherche in der pflanzenheilkundlichen Fachliteratur und in alten Quellen.
Brigitte Schweiz / Januar 2009

Dieses Buch sollte in jedem Bücherregal zu finden sein.
Sein / Lesen & Hören 2009

Ein Nachschlagewerk für alle, die die Kraft der Kräuter zu schätzen wissen.
Kir Royal / Geniesserjournal 2009

Ein Schnäppchenpreis angesichts der Fülle an Informationen.
Grünzeit Juli09

Ein absolut empfehlenswertes Buch für alle, die sich selbst mit den Mitteln der Natur helfen wollen.
Vegetarisch fit! April09

Kategorien
Buchtipps Heilpflanzen Naturheilkunde Pflanzenheilkunde

Die Kräuterkunde des Paracelsus

Therapie mit Heilpflanzen nach abendländischer Tradition

Naturphilosophie
Signaturenlehre
Astrologie der Heilkräuter
Alchemie und Spagirik
Magie mit Heilpflanzen
Heilpraxis

Mit der enormen Breite seines Wissens und Forschens und seiner philosophischen Tiefe ist der Arzt und Naturforscher Paracelsus auch nach 500 Jahren immer noch eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration für die Naturheilkunde.

Sein Heilpflanzenwissen beruht nicht nur auf dem alten Erkenntnisweg der Signaturenlehre, auch Metaphysik, Alchimie, Astrologie und Magie ebenso wie Überlieferungen von Bauerndoktoren,Volksmedizinern und Zigeunern sind darin eingeflossen. In diesem Buch werden sie auf ihre heutige Gültigkeit überprüft.

In seinem Werk finden sich auch viele fast vergessene Heilpflanzen, welche die Naturheilkunde heute noch bereichern können. Zahlreiche Tabellen, Rezepte und Hintergrundinformationen zeigen das ganze Spektrum seines heilkundlichen Wissens und machen das Buch zu einem verständlichen und nützlichen Nachschlagewerk für jeden an Kräuterheilkunde Interessierten ebenso wie zu einem wertvollen Werkzeug für die tägliche Praxis.

Das Buch ist reich illustriert mit Pflanzenfotos, Stichen und Kunstdrucken. Den Autoren gelingt es, den Heilkräuterschatz des Paracelsus aus der Geschichte in die Gegenwart zu holen und für unsere Zeit nutzbar zu machen.

Ein unverzichbares Standardwerk für alle, die mehr über die Tradition unserer Heilkunde erfahren wollen. Darüber hinaus ist dieses Buch ein wertvolles Nachschlagewerk für die tägliche Praxis. Absolut empfehlenswert.

–> Hier bestellen